Arbeit nach Dr. Dietrich Klinghardt

Psycho-Kinesiologie (PK), Autonomer Regulationstest (ART), Mentalfeld-Techniken, Schwermetallausleitung

 

Es handelt sich hierbei um diagnostisches und therapeutisches Muskeltesten (Kinesiologie). Es wird i. d. R. mit dem Delta-Muskel am Arm gearbeitet. Der Muskel ist stark innerviert. Autonome Nervenfasern, die die Muskelspindel innervieren, verlaufen zum limbischen System (Sitz des Unterbewusstseins; wichtige Strukturen im Gehirn, die für das Gefühlsleben, Verarbeitung von Emotionen etc. verantwortlich sind: Hippocampus, Mandelkörper, Mamillarkörper, Fornix etc.) und holen von dort Antworten. Die Nervenbahnen sind mit einer Stromleitung vergleichbar. Sie leiten Reize, die für den geschulten Therapeuten Antworten sind. Diese sensitive, sehr elegante und einfache Testmethode ist eine große Bereicherung in der komplementären Medizin. Die Arbeit kann mit dem Heart-Rate-Variability-Test (Herz-Variabilitätstest) mittels eines computergesteuerten Gerätes verifiziert werden. Es werden „Vorher- und Nachher-Zustände“ gemessen.

 

Die Psycho-Kinesiologie geht davon aus, dass Krankheiten, Unfälle, Unglück allgemein von unerlösten seelischen Konflikten (USKs) verursacht werden. Unerlöste seelische Konflikte werden nach dem Zwiebelschichtprinzip behandelt. Nach dem Gesetz der Anziehung (Law of Attraction) zieht ein USK andere Konflikte mit gleichem oder ähnlichem Gefühlsinhalt an. Dies geschieht solange, bis der Betroffene „seine Lektion“ gelernt hat, d. h. bis er einen gewissen Reifegrad erreicht hat oder eben es wird eine erfolgreiche Therapie durchgeführt, in der das Urtrauma erinnert und verstanden wird.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok